Taufe

Die Taufe ist die Sichtbare Annahme Gottes für den Täufling. Sie macht deutlich, dass Gottes Liebe bedingungslos gilt. Durch die Taufe wird der Täufling in die christliche Kirche aufgenommen und gehört zur weltweiten Gemeinde Jesu.
Die Taufe erfolgt aufgrund des Taufbefehls Jesu Christi (Mt 28, 19)
Die Taufe ist ein einmaliges Geschehen und findet im Gottesdienst der Kirche statt.

Soll Ihr Kind noch nicht getauft werden, so haben Sie die Möglichkeit, es in einem Gottesdienst segnen zu lassen.

Was tun, wenn Sie sich oder Ihr Kind taufen lassen möchten?

Die Anmeldung zur Taufe richten Sie einfach (telefonisch) an das Pfarramt.
Zur Vorbereitung der Taufe wird sich der Pfarrer dann mit Ihnen zu einem Gespräch (Taufgespräch) treffen und die Taufe mit Ihnen besprechen.

Ein paar Dinge, die sie im Vorfeld bedenken sollten:

Taufspruch

Bei der Taufe wird dem Täufling ein Taufspruch (Bibelspruch) als Segenswort mit auf seinen Lebensweg zugesprochen. Vielleicht möchten Sie Ihrem Kind selber einen Taufspruch auswählen?

Gotte und Götti / Patin und Pate

Keine Taufe ohne Taufzeugen. In der Regel ist eine Patin und ein Pate als Taufzeugen bei der Taufe mit anwesend. Eltern (mindestens ein Elternteil sollte der reformierten Kirche angehören) und Paten verpflichten sich, das Kind im christlichen Glauben zu erziehen und es zum Besuch des kirchlichen Unterrichtes und des Gottesdienstes anzuhalten.

Haben Sie weitere Fragen bezüglich der Taufe, so können Sie sich gerne an mich wenden.
Ihr Pfarrer Rolf Roeder

 

Zusätzliche Information