Seniorenausflug 2016

Auf zur Insel Mainau hiess es am 24. Mai 2016 auf unserer ökumenischen Seniorenfahrt. Mit 54 jung gebliebenen Senioren ging es um 9:00 Uhr von Schlattingen über Basadingen und Willisdorf auf zur Insel Mainau. Wir fuhren am Untersee entlang und überquerten in Kreuzlingen die Grenze. Hier mussten wir kurz halten, damit Simon, unser Chauffeur, die Grenzformalitäten erledigen konnte. Dann ging unsere Reise auch gleich schon wieder weiter.

Gegen 11:00 Uhr kamen wir auf der Insel Mainau an. Wir hatten das Glück, dass wir sogar mit unserem Car auf die Insel fahren durften. Als wir ausgestiegen waren, hatten wir noch etwa eine Stunde zur freien Verfügung, bevor es zum gemeinsamen Mittagessen ging. Diese Zeit nutzten einige von uns und gingen in das Schmetterlingshaus. Dort war das Klima feucht und 25 Grad Celsius warm.

Um 12:00 trafen sich alle zum gemeinsamen Mittagessen in die Schwedenschenke. Es gab Tomatensuppe, Schnitzel mit Pommes und Apfelstrudel mit Vanillesauce.

Nach dem Essen konnten wir uns weiter auf der Insel umsehen und einige Eindrücke sammeln. So konnte man die Schlosskirche besichtigen, das Palmenhaus betreten, durch den Rosengarten spazieren und vieles mehr.

Beeindruckend waren auch die vielen alten Bäume, welche zum Teil über 150 Jahre alt waren. So zum Beispiel ein 1872 gepflanzter Ginkgo Baum, die 1862 gepflanzte Viktoria-Linde oder ein Bergmammutbaum, der im Jahre 1875 gepflanzt wurde.

Auch sonst konnte man mancherlei Blumen und Pflanzen auf den Spaziergängen über die Insel Mainau entdecken. Manchmal hat sich auch ein Tier in der Pflanzenpracht versteckt.

Gegen 15:00 Uhr trafen wir uns wieder am Car und fuhren über Land bis nach Horn (Gaienhofen) und machten dort pünktlich um 16:00 Uhr im Gasthaus „Hirschen Horn“ einen Zvierihalt. Hier gab es Kaffee und sehr feinen und köstlichen Rhabarber- oder Erdbeerkuchen.

Um 17:00 Uhr machten wir uns dann endgültig auf den Heimweg. Über Stein am Rhein ging es dann nach Willisdorf, Basadingen und Schlattingen, so dass die letzten Mitreisenden gegen 18:15 Uhr wieder zu Hause waren.

Dank der tatkräftigen Unterstützung unserer Organisationsgruppe durch Trudi, Dorli und Vreni konnten alle Reisenden die Insel erkunden und die Fahrt geniessen. Es war ein sehr schöner Ausflug und das Wetter hat auch super mitgespielt. Es hat nicht geregnet und es war auch nicht zu heiss.
Wir dürfen für diesen Tag dankbar sein.

Zusätzliche Information