Weltgebetstag 2015

(v.l.) Helene Brenner, Rahel Schönberger, Edith Widmer, Annette Köhler, Peter Fischer, Anke Houba und Tanja Schum (Hadeel Kaspari und Steffie Russenberger nicht auf dem Bild) gestalteten eine informative und lebendige Weltgebetstagsfeier in der Klosterkirche Paradies. Frauen aus den Bahamas haben die Liturgie zum Thema: "begreift ihr, was ich an euch getan habe?" aus Joh. 13, geschrieben. Jesus hat seinen Jüngern die Füsse gewaschen, damit sie die Liebe Gottes empfangen können, die allen, vor allem auch den ausgebeuteten, kranken und mittellosen Menschen gilt.

Diese radikale Liebe (veranschaulicht im Fusswaschen) verwandelt uns. So wird z.B. ein Mädchen, welches häusliche Gewalt erlebt durch die Unterstützung von Mitmenschen aufgerichtet, die Migrantin wird aufgenommen und die Aidskranke gehört dazu. Wirklich alle haben Anteil am Leben und Leid von Jesus Christus und das soll so bleiben. Frohe und mutmachende Lieder bereicherten den Gottesdienst. Anschliessend wurde in der Scheune der Familie Erb noch lebhaft diskutiert und am reichhaltigen Buffet genascht.
Brigitta Lampert

Zusätzliche Information